Busfahrt 2016

Eine gelungene Ausfahrt
Am 28. Juni versammelte sich eine frohgelaunte Teilnehmerschar vor dem „Alten Gasthof“ in
Boxdorf. Der Heimatverein hatte zu einer Busfahrt zu den Dornburger Schlössern eingeladen. In der
Nähe von Jena, hoch über dem Saaletal gelegen, ist dieses attraktive Ensemble von Altem Schloss,
Rokokoschloss und Renaissanceschloss ein begehrtes Reiseziel. Eine freundliche Reiseleitung und ein
angenehmer Busfahrer mit Hang zu originellen Kurzkommentaren ließen die knapp zweistündige
Fahrt wie im Fluge vergehen.
Wir sahen eine überaus gepflegte Schloss– und Gartenanlage, die vom 16. – 19. Jahrhundert
Sommerresidenz der Herzöge von Sachsen-Weimar war. Selbst Goethe ließ sich von diesem
reizvollen Ort inspirieren. Eine kluge Führerin überschüttete uns mit einer Fülle historischer Fakten
und Zahlen. Als hübsches Intermezzo erlebten wir in einem Schlossteil einen Schnelldurchgang, da
bereits eine Hochzeitsgesellschaft auf ihre große Stunde im Festsaal wartete. Eine Warnung an den
Bräutigam, sich das alles noch einmal gründlich zu überlegen, verhallte wirkungslos. Einzigartig war
der wunderschöne Blick von den Terrassen auf die sich tief unten windende Saale.
Dabei kam einem automatisch die schöne Strophe in den Kopf: “An der Saale hellem Strande stehen
Burgen stolz und kühn. Ihre Dächer sind zerfallen, und der Wind streicht durch die Hallen, Wolken
ziehen drüber hin“.
Ein wohlschmeckendes Mittagessen auf dem Rittergut Kreipisch stärkte die müden Glieder.
Vor allem muss bemerkt werden, dass von Anfang an ein Kaiserwetter diesen Tag begleitete.
Nach dieser angenehmen Pause ging es durch die reizvolle thüringische Landschaft zu Kaffee und
Kuchen in die Burgschänke von Schloss „Schönburg“.
Ein weiterer Höhepunkt stand nun bevor. Auf Schloss Neuenburg sollte etwas für den Geist getan
werden, denn in diesem Schloss war eine Führung, verbunden mit einer Verkostung, geplant.
Der Besitzer konnte auf ganz besondere Qualität hinweisen, denn seine Destillate, Geiste und Liköre
waren international sehr beachtet (seine Preise ebenfalls). Und wieder gab es eine nicht geplante
Zugabe: Auf dem großen Burggelände fand ein ausgedehntes Ritterspektakel statt mit vielen
Besuchern aus ganz Thüringen. Zahlreiche Buden, Vorführungen und Ausstellungen vieler Gewerbe
boten ein farbenfrohes Bild. Menschen mit vielen möglichen und unmöglichen Kostümen
bevölkerten das Gelände, als wir in unserem schlichten Zivil langsam unserem Bus zustrebten.
Gut gelaunt und mit allerlei nützlichen (kleine Fläschchen) und weniger nützlichen Andenken
beladen ging es wieder der Heimat zu.
Bei der Rückfahrt dankten wir aus ganzem Herzen der Organisatorin, Frau Rositta Richter.
Jürgen Schwarz
im Namen des Heimatverein Boxdorf