Trafoturm auf dem Bebelplatz zu neuem Leben erwecken

Trafohaus1912 – 2012 „100 Jahre Elektrifizierung in Boxdorf“

 

Als Bauwerk erinnert der Trafoturm auf dem Bebelplatz an die Anfänge der Versorgung des Ortes mit elektrischem Strom. Im Trafoturm war der Transformator untergebracht, der die Speisespannung für die Haushalte zur Verfügung stellt. Seit vielen Jahren werden bautechnisch andere Bauwerke erstellt, die diese Aufgabe übernehmen. Somit steht unserer historischer und unter Denkmalschutz stehender Trafoturm ohne Nutzung und ist dem Verfall preisgegeben. Das Gebäude gehört zum Ortsbild und verdient mehr Wertschätzung.

 

Der Heimatverein Boxdorf e. V. und der Ortschaftsrat Boxdorf möchten das Gebäude erhalten und eine neue Nutzung organisieren. Nach einem Aufruf zum Ideenwettbewerb im November 2011 haben wir aus 8 Einsendungen, die Nutzung als Artenschutzturm im oberen Teil des Turmes und der Gestaltung eines öffentlichen Raumes im unteren Teil, favorisiert. Aus den Gesprächen mit Fachleuten für Naturschutz und Bauwerksanierung sowie dem Denkmalschutz wurde die Idee konkretisiert und auf Umsetzungsmöglichkeiten geprüft. Ein finanzieller Aufwand von ca. 10 T€ wird erforderlich sein um das Vorhaben zu stemmen.

 

Im Jahr 2013 wird dazu ein Fördermittelantrag bei der Sächsischen Stiftung Umwelt und Naturschutz und an die Stiftung Pro-Artenvielfalt gestellt. Nach deren Entscheidungen zur Beteiligung an der Finanzierung des Vorhabens können wir über den weiteren Fortgang berichten. Natürlich sind dann Spenden jeder Art willkommen. Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie uns helfen wollen. Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Advent an der Windmühle

Posaunenchor

Der Weihnachtsmarkt an der Boxdorfer Windmühle wurde dieses Jahr vom Heimatverein Boxdorf organisiert. Wie immer am Sonnabend vor dem zweiten Advent waren auch dieses Mal wieder viele fleißige Helfer dabei. Malzirkel und Keramikzirkel zeigten ihre Arbeiten, die Freiwillige Feuerwehr verkaufte Bratwurst und Glühwein, die Kita Kleeblatt bot ein Advends-Cafe und für Kinder eine Bastelstraße, Schüler der Kurfürst-Moritz-Schule verkauften Landlust-Engel aus eigener Herstellung, der Männergesangsverein Liederkranz 1889 verköstigte seine Gäste in der warmen Müllerstube und der Mehrgenerationentreff buntStift veranstaltete eine Tombola und verzauberte unsere Kleinen in einer kuscheligen Märchenecke. Mit Zuckerwatte, Waffeln, Honig und vielen leckeren Getränken war für jeden etwas dabei.

 

Weiterlesen: Advent an der Windmühle

Weitere Beiträge...

  1. Tag des offenen Denkmals 2012